Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Alles für den Niederrhein

„Local Emotion“ – Niederrhein Tourismus startet neues Projekt

Bild oben: Tobias Schmitz (Niederrhein Tourismus), Daniela Flügen (Tourismus GmbH Mittlerer Niederrhein), Claire Neidhardt (Stadtmarketing Krefeld), Iris Boesch (Naturpark Schwalm-Nette), Udo Jansen (Marketing Gesellschaft Mönchengladbach) (v.l.)
„Lo­cal Emo­tion am Nied­er­rhein“ – un­ter dies­er Über­schrift wird die Nied­er­rhein Touris­mus GmbH das Pro­fil der Re­gion zukünftig weit­er schär­fen. An dem Pro­jekt beteili­gen sich neben Nied­er­rhein Touris­mus auch die Städte Kre­feld und Mönchenglad­bach sowie der Na­tur­park Sch­walm-Nette und die En­twick­lungsa­gen­tur Wirtschaft (EAW) für den Kreis We­sel. Es wird ge­fördert durch den „Eu­ropäischen Fonds für re­gio­nale En­twick­lung“ (EFRE). Wie sich „Lo­cal Emo­tion am Nied­er­rhein“ an­fühlen kann, stellte das Pro­jekt­team kür­zlich rund 50 Teil­neh­mern in Mönchenglad­bach vor. Denn im „Haus Er­hol­ung“ präsen­tierten Men­schen aus der Re­gion den kom­mu­nalen Vertretern und Leis­tungsan­bi­etern ihre Pro­jekte, die mit Lei­den­schaft und Krea­tiv­ität das Ange­bot am Nied­er­rhein bereich­ern. Volk­er Dinge­bauer ist so ein Men­sch. Der Land­wirt hat in We­sel-Bis­lich am Diers­fordter Wald­see mehrere Haus­boote zu Wass­er ge­lassen – und damit seit Som­mer 2016 eine Möglichkeit geschaf­fen, sich mit­ten in der Na­tur vom All­t­agsstress zu er­holen. Wer Glück hat, kann von der Ter­rasse aus Biber und Eisvögel beobacht­en. Martin Kern ste­ht eben­falls für ein be­son­deres Pro­jekt. Er hat sich im Selb­st­s­tudi­um die Grund­la­gen der Gin-Pro­duk­tion beige­bracht. In­zwischen bren­nt und vertreibt der Jun­gun­terneh­mer hoch­w­ertige Spir­i­tu­osen „made in Kre­feld“. Oh­ne­hin hat die Samt- und Sei­den­s­tadt ihr In­no­va­tionspotenzial wied­er mehr in den Fokus gerückt. Noch bis 2023 soll durch den „Kre­felder Per­spek­tivwech­sel“ ein neues Stadt­be­wusst­sein ent­ste­hen, die Bürg­er sollen sich als Marken­botschafter ihr­er Hei­mat ver­ste­hen. Dabei stellen sich beispiel­sweise kleine Un­terneh­men vor, die selbst in Kre­feld kaum bekan­nt sind. In dem Video-Pro­jekt „65.0“ z.B. wer­den Men­schen aus der Wirtschaft porträtiert, die über ihren Ar­beit­sall­t­ag bericht­en.

Ausgabe 05/2017



WEITERE INHALTE

Tobias Schmitz (Niederrhein Tourismus), Daniela Flügen (Tourismus GmbH Mittlerer Niederrhein), Claire Neidhardt (Stadtmarketing Krefeld), Iris Boesch (Naturpark Schwalm-Nette), Udo Jansen (Marketing Gesellschaft Mönchengladbach) (v.l.)
Tobias Schmitz (Niederrhein Tourismus), Daniela Flügen (Tourismus GmbH Mittlerer Niederrhein), Claire Neidhardt (Stadtmarketing Krefeld), Iris Boesch (Naturpark Schwalm-Nette), Udo Jansen (Marketing Gesellschaft Mönchengladbach) (v.l.)