Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Management

Kennen Sie die 17?

Julia Dombrowski entschlüsselt Codes wie „brb“, „OoO“ und „PEBKAC“ – falls Sie nicht schon längst Büro sprechen.

Bild oben: Foto: © Feng Yu – stock.adobe.com
Wenn während des Ar­beit­s­tages der Drang ent­ste­ht, auf die 17 zu ge­hen, weil der Tag sch­licht für die Ablage P ist, dann soll­ten Sie Ihre Mi­tar­beit­er in­for­mieren: „FYI, ich bin jet­zt OoO, aber AS­AP brb.“
Sprechen Sie noch Büro? Ken­nen Sie die Codes der schriftlichen Kom­mu­nika­tion, die man sich heutzu­tage an den Kopf oder, bess­er ge­sagt, ge­gen­seitig auf die Bild­schirme wirft? Wenn Sie bei TGIF und PE­BKAC so­fort im Bilde sind und nie­mals klammheim­lich Goo­gle öff­nen, um Ihre E-Mails zu dechif­fri­eren: Her­zlichen Glück­wun­sch – Sie haben in den let­zten Jahren deut­lich zu viel Zeit im In­ter­net oder mit Nerds im Com­put­erkeller ver­bracht! Wenn Sie tbh (= to be hon­est – um ehr­lich zu sein) kP (kei­nen Plan) haben, kann Ih­nen aber ge­holfen wer­den.
Auf die 17 ge­hen: Eine mys­ter­iöse Um­schrei­bung, um anzukündi­gen, dass man die Toi­lette be­suchen wird, um sich dort „die Nase zu pud­ern“, wie ein an­tiquiertes Fräulein be­hauptet hätte.
Ablage P: „P“ wie „Pa­pierko­r­b“. Wenn je­mand Ihre Idee in der Ablage P archivieren möchte, fin­d­et er Ihren In­put reif für die Tonne.
AS­AP: Entsch­lüs­selt heißt das: „as soon as pos­si­ble“, al­so „so bald wie möglich“. Eine geschickte For­mulierung, um zu sug­geri­eren, ein Wun­sch werde mit Eile er­füllt. Ob „bald­möglich“ aber „in 10 Minuten“ be­deutet oder „Wenn ich fertig mit Nase­popeln bin, auf der 17 war und da­nach mit Ri­ta aus der Buch­hal­tung ge­flirtet habe“ – das bleibt In­ter­pre­ta­tionsspiel­raum. Weil AS­AP alles heißen kann, heißt es ei­gentlich gar nichts.
brb: „be right back“ – bin gleich wied­er da. Aber Sie wis­sen ja: In­ter­pre­ta­tionsspiel­raum!
FYI: „for your in­ter­est“, al­so: „Das kön­nte dich in­teressieren“. Glauben Sie kein­er E-Mail, die mit die­sem Ver­sprechen über­schrieben ist! Es sei denn, im An­hang befin­d­et sich ein Katzen­video. Denn jed­er liebt Katzen­videos.
IMHO: „in my hum­ble opinion“, das be­deutet: „mein­er beschei­de­nen Mei­n­ung nach“. Ach­tung: Wer die ei­gene Mei­n­ung „beschei­den“ nen­nt, fin­d­et sie in Wirk­lichkeit hoch­gradig wichtig. Dies­er Code soll ähn­lich in die Falle lock­en, wie wenn Franz im Kun­denser­vice be­hauptet, er würde „AS­AP“ die Besch­w­erde bear­beit­en, just bevor er erst mal die But­ter­s­tulle aus­packt und sich mit dem Lin­eal am Popo kratzt. Wer seine Mei­n­ungsäußerung „beschei­den“ nen­nt, wird sie um je­den Preis verteidi­gen. Er tut mit dies­er For­mulierung bloß so, als wäre es an­ders.
OoO: „Out of Or­der“ oder „Out of Of­fice“ – das Drei­fach-O heißt „tote Hose“.
PE­BKAC: „problem ex­ists be­tween key­board and chair“ – „Das Problem sitzt zwischen Tas­ta­tur und Stuh­l“. Kurz für: „Die Tech­nik kann nichts dafür, wenn der Idiot vorm Bild­schirm das Stromk­a­bel nicht in die Steck­dose steckt.“ Sa­gen gern die Leute aus der IT-Abteilung nach 90 Prozent der Not­fall­ein­sätze, zu de­nen sie gerufen wer­den.
TGIF: „thank god it’s fri­day“ oder „Endlich Woch­e­nende!“ – darf man denken. Diese Ein­stel­lung darf man aber den Vorge­set­zten nicht hören, se­hen oder sonst wie wis­sen lassen. Der denkt das natür­lich ge­nau­so, aber wenn er klug ist, bleibt er dabei eben­so diskret.
THX und SRY: Wer sich wed­er die Zeit für ein voll­ständi­ges „Danke“ (THX = „thank­s“) noch für ein „Entschuldi­gung“ (SRY = „sor­ry“) nimmt, ist wed­er son­der­lich dank­bar noch schuld­be­wusst. Aber wenig­stens hip. Glaubt er.
Es ist wohl Type­n­frage, ob man diese Codes in die tägliche Kom­mu­nika­tion ein­fließen lassen möchte. Nötig ist das sich­er nicht. Aber wenn die IT mal wied­er ver­sch­wörerisch „PE­BKAC“ wis­pert, weiß man künftig wenig­stens, dass man ger­ade beleidigt wurde. Ju­lia Dom­brows­ki | re­dak­tion@nied­er­rhein-ma­n­ag­er.de

Ausgabe 05/2017



WEITERE INHALTE

Foto: © Feng Yu  – stock.adobe.com
Foto: © Feng Yu – stock.adobe.com